Griffkraft - der Gesundheitsparameter 2.0


November 21, 2018 - Lesezeit: 4 Minuten

Kaum etwas ist für uns so selbstverständlich wie unsere Hände und wofür wir sie benutzen. Vor allem das Greifen und Festhalten von Dingen sind essentielle Funktionen für unsere Existenz. Unter diesem Aspekt betrachtet wird schnell klar weshalb unserer Griffkraft eine besondere Bedeutung beikommt wenn es um die eigene Leistungsfähigkeit und Gesundheit geht.

Im Coach Matzen Gym messen wir regelmäßig Deine (isometrische) Griffkraft mit einem sog. Dynamometer (s. Foto).

Warum?

 

Griffkraft und Erholung

Deine Griffkraft spiegelt den Zustand Deines Nervensystems wieder. Kennst Du in etwa Deinen Wert an einem normalen, ausgeruhten Tag kannst Du so schnell vor Deinem Workout checken wie regeneriert Du bist. Weicht der Wert stark nach unten ab stehen die Chancen gut dass Du nicht vollständig erholt und gut damit beraten bist Dein Volumen und evtl. sogar Deine Intensität an diesem Tag zu reduzieren oder auf ein alternatives Workout zu switchen.

 

Griffkraft und Trainingsfortschritt

Natürlich lässt sich mit dem Dynamometer nicht nur der Grad Deiner Erholung sondern auch Dein Trainingsfortschritt in Sachen Ganzkörperkraft dokumentieren. Wirst Du ingesamt stärker (z.B. bei Kniebeugen, Klimmzügen und Kreuzheben) wird sich das auch in Deiner isometrischen Griffkraft widerspiegeln was sich schnell, einfach und risikoarm messen und dokumentieren lässt.

 

Griffkraft und athletisches Potential

Es ist mitunter schwer das athletische Potential von jungen Sportlern einzuschätzen. Ein isometrischer Griffkraft Test liefert schnell und einfach zuverlässige Werte in Sachen Kraftpotential. So konnte man in Studien an Gewichthebern feststellen, dass sich aus der Griffkraft im Jugendalter (12 Jahre) Rückschlüsse auf spätere Weltklasseleistungen ziehen lassen. Und da Kraft nunmal die Basis für nahezu jede Sportart ist bietet ein solcher Test für jede Sichtung von jungen Athleten ein enormes Potential.

Soviel zum direkten nutzen für Dein Training im Gym. Aber hinter Deiner Griffkraft verbirgt sich noch viel mehr.

 

Griffkraft als Gesundheitsparameter

Jeder kennt das: man liegt flach mit einem grippalen Infekt und ist ein paar Tage ans Bett gefesselt. Neben dem allgemein schwachen Zustand wirst Du vor allem eines feststellen: Deine Griffkraft ist im Keller und bereits das Heben und Halten einer Tasse fällt ungeahnt schwer.

Aber auch beim Händeschütteln mit älteren, gebrechlichen Menschen fällt eines sofort auf: der kaum noch vorhandene Griff.

Heute wissen wir, dass die Griffkraft einer der Gesundheitsparameter ist die uns die zuverlässigste Aussage über den Gesundheitszustand einer Person liefern oder demographisch ausgedrückt:

Die Bestimmung der Griffkraft und deren Entwicklung sind zuverlässige Prädiktoren für Lebensqualität und Mortalität einer Population

Dabei hat die Griffkraft mittlerweile zu den wichtigsten Parametern für Gesundheit und Langlebigkeit aufgeschlossen. Diese sind (wenn man neueren Studien glaubt):

  • Beinkraft
  • VO2 max (die maximale Sauerstoffaufnahme)
  • fettfreie Körpermasse
  • Griffkraft

Beachte dass Faktoren wie Blutdruck und Cholesterin in dieser Aufstellung nicht vertreten sind. Nicht weil sie keinerlei Bedeutung haben. Sie sind aber verglichen mit den oben genannten schlicht und einfach nicht so wichtig auch wenn oft das Gegenteil erzählt wird.

So berichtet z.B. das Fachmagazin "Lancet" in einer Studie mit über 140 000 Teilnehmern, dass - entgegen der Milliarden die jährlich für Blutfett- und Blutdrucksenker ausgegeben werden - die Griffkraft eine stärkere Vorhersage für das Herz-Kreislauf-Risiko liefert als der systolische Blutdruck.

Nach Aaron Antonovsky ist Gesundheit ein Kontinuum was bedeutet wir sind nie 100% gesund aber auch nicht 100% krank (ausser am Ende unseres Lebens). Und wie unsere Gesundheit bewegt sich auch unserer Griffkraft auf diesem Kontinuum in die eine oder andere Richtung. Entscheidend ist dabei zu erkennen ob ein Trend in Richtung Krankheit anhält.

Wichtig ist mir hier zu erwähnen, dass man klar unterscheiden muss zwischen dem oben genannten Nutzen der Griffkraft für athletische Belange und dem gesundheitlichen Nutzen.

Wenn sich ein paar Athleten im Gym battlen um zu testen wer die höhere Griffkraft besitzt liefert das nicht automatisch eine Aussage darüber wer von Ihnen gesünder ist oder ein längeres Leben vor sich hat. Dazu ist die untersuchte "Population" zu spezifisch und vor allem zu klein. Bezogen auf große Kohorten (100 000 Menschen und mehr wie in der oben erwähnten Studie) erhalten wir jedoch wieder ganz andere und brauchbarere Ergebnisse in Sachen Gesundheit und Mortalität.

 

Fazit:

Griffkraft und sportliche Performance gehören schon lange zusammen. Der Bezug auf unsere Gesundheit sollte jedoch mindestens genauso hoch bewertet werden. Griffkraft ist simpel, risikoarm, schnell und günstig zu ermitteln was sie zu einem fantastischen Tool für die Zukunft der Prävention und Gesundheitsförderung (z.B. für Krankenkassen) macht.

Im Coach Matzen Gym legen wir großen Wert auf einen starken Griff. Hier kannst Du nicht nur Deine Griffkraft regelmäßig bestimmen lassen sondern auch mit einer Vielzahl von Übungen und Geräten trainieren.


Schick eine Nachricht um mit Coach Matzen in Kontakt zu treten